AstraZeneca Corona-Impfung und Hirnvenen-Thrombosen: Die Fakten

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Die Deutsche Gesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung erklärt die Ursache für mögliche Hirnvenenthrombosen nach Astrazenica Corona Impfungen: HIT-Syndrom.

Hier geht es zur Stellungnahme:
GTH-Stellungnahme-AstraZeneca_3-29-2021.pdf (gth-online.org)

Aus diesem Grund in Abstimmung mit der europäischen Impf-Prüfungs-Kommission hat das Robert Koch Institut (https://www.rki.de) seine Empfehlungen nochmals korrigiert. Ab sofort sollen nur über 60-jährige Patienten geimpft werden. Zum Artikel ›

Die Zeitschrift „DIE ZEIT“ berichtet über die Lage in Großbritannien und Frankreich nach Astra Zeneca Corona-Impfungen. Zum Artikel 

Neuer Aufklärungsbogen vom 1.4.2021 Vektorimpfstoff (insbesondere Astra Zeneca) zum Download für meine Patienten: bitte bei Astra Zeneca Corona Impfung in meiner Arztpraxis immer mit zum Impftermin unterschrieben mitbringen. Vielen Dank! Download PDF

Beratung in unserer Praxis in Bonn

Melden Sie sich bei uns telefonisch
(0228 – 63 49 40) für Beratung und Termine.

Außerhalb unserer Öffnungszeiten nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Ihr Dr. med. Peter Strauven, 
Master of Science in Preventive Medicine

Weitere Artikel

Aktuelle Corona Situation: Impfungen!

  • Corona – Impfungen hier ab dem 7.6.2021.
  • Wir nehmen bis Mitte September 2021 KEINE neuen Patienten zum Corona-Impfen an!
  • Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr nehmen wir nicht zum Impfen an!

Wir danke für Ihr Verständnis, damit bei uns ein geordneter Impfablauf garantiert ist!