Corona-geimpft: dennoch Infektion möglich!

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Kaum ist die 2. Impfung erfolgt, schon scheinen wir im alten Lebensrhythmus angekommen. Doch Vorsicht! Das Restrisiko bleibt!

Die Arztkollegen des Kings College in London, Großbritannien, berichten jetzt in einer großen Studie vom 26.Mai 2021 über Geimpfte und ihr Risiko, erneut infiziert zu werden.

1,1 Millionen Menschen aus Großbritannien wurden im Zeitraum von Dezember 2020 bis Mai 2021 beobachtet. Verabreicht wurden die Impfstoffe BioNTec und Astra Zeneca, (Fachzeitschrift BMJ.)

Fazit der Preprint Studie:

Erneut haben sich infiziert nach der ersten Impfung 2,278 (0,02% ) der Geimpften. 187 (0,0,3 %) haben sich nach der 2.Impfung infiziert. Kurzatmigkeit, Niesen, geschwollene Lymphknoten und Tinnitus seien die häufigsten Symptome einer Reinfektion gewesen. Die meisten erneut infizierten Personen werden keine größeren Symptome aufzeigen – was wiederum ein Problem ist: denn auch diese Personen können den Virus weitertragen!

Das höchstes Risiko einer neuen Infektion bestand 3-4 Wochen nach der ersten Impfung.
Bezogen auf Wohnort, Lebensstil und Krankheit haben in absteigender Reihenfolge in der oben aufgeführten Studie folgende Personen ein erhöhtes Reinfektions- Risiko:

  • Raucher
  • ältere Personen mit Gebrechlichkeit
  • benachteiligte Wohngebiete
  • Nierenkranke
  • Menschen mit deutlichem Übergewicht
  • Lungenkranke
  • Herzkranke
  • Personen mit Immundefizienz (zum Beispiel Krebs erkrankte Personen mit Immuntherapie)

Klar wird auch in dieser Studie kommuniziert: auch nach den Impfungen 1 und 2 sollte jeder weiter die Richtlinien zum Eigenschutz einhalten (Abstand/Maske in bestimmten Bereichen/Ellenbogen vor dem Mund beim Husten und Niesen).

Mein Fazit:

Die Studie der Kollegen aus Großbritannien ist eine prePrint Studie: einige Corona Experten werden diese Studie noch eingehender bewerten! Insbesondere hinsichtlich der SEHR geringen Zahl an Neuinfektionen nach zwei Corona-Impfungen und der Aufführung von Risikofaktoren und der Studienanlage u.v.m..
Meiner Ansicht nach, aber auch auf Grundlage renommierter älterer Vorstudien wird wahrscheinlich erst nach Erreichen von 70-80% zweifach geimpfter Menschen in Deutschland und nach einer weiteren Auffrisch-Impfung die Situation in eine beruhigende Phase eintreten.
Eine vierte, abgeschwächte Welle wird meines Erachtens gegen September nochmals eintreten können.

Referenz:

SARS-CoV-2-Infektion nach der Impfung:
Risikofaktoren und Krankheitsprofil in einer prospektiven, auf der Community basierenden Fall-Kontroll-Studie medRxiv

Krankheiten | Statista

Bei Fragen Ihrerseits: nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Beratung in unserer Praxis in Bonn

Melden Sie sich bei uns telefonisch
(0228 – 63 49 40) für Beratung und Termine.

Außerhalb unserer Öffnungszeiten nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Ihr Dr. med. Peter Strauven, 
Master of Science in Preventive Medicine

Weitere Artikel

Aktuelle Corona Situation: Impfungen!

  • Corona – Impfungen hier ab dem 7.6.2021.
  • Wir nehmen bis Mitte September 2021 KEINE neuen Patienten zum Corona-Impfen an!
  • Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr nehmen wir nicht zum Impfen an!

Wir danke für Ihr Verständnis, damit bei uns ein geordneter Impfablauf garantiert ist!