Natürliche Mittel gegen akute Bauchschmerzen

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Bauchschmerzen
Bauchschmerzen, Durchfall, Blähungen und Verstopfung haben oft einen gemeinsamen Nenner: Stress, Hektik, falscher Biorhythmus, zu schnelles, zu spätes, zu fettiges Essen können unserem Darm erheblichen Ärger bereiten. Für akute Bauchschmerzen und Darmbeschwerden gibt es ein breites Spektrum an natürlichen Heilmitteln.

Vorab: sollten Ihre Beschwerden längere Zeit anhalten, (z.B. ständige Bauchschmerzen) dann suchen Sie bitte einen Arzt auf.

Hier ist immer eine Abklärung zum Ausschluss einer ernsthafteren Erkrankung erforderlich, egal welchen Alters. Also: nicht verdrängen, sondern direkt zum Arzt!

Bei leichten, nicht chronischen Beschwerden bieten sich pflanzliche Mittel sehr gut an. Auch als Begleitung neben anderen Medikamenten, etwa bei chronischen Beschwerden, können pflanzliche Mittel sehr gute Dienste leisten.

Pflanzliche Mittel bei leichteren Magenbeschwerden:

  • Malvenblätter (Käsepappel) als Teeaufguss 
  • Scharfgarbe (entzündungshemmend, krampflösend, bakteriostatisch) als Teeaufguss
  • Kamillenblüten (entzündungshemmend, durchblutungsfördernd) als Teeaufguss
  • Die Kombination von Kamille, Kümmel, Mariendistel, Angelika, Iberis Amara, Schöllkraut, Galgant, Curcuma findet Einsatz bei Magenkrämpfen (Tropfenkombination, als Präparat erhältlich)
  • Melissenblüten (beruhigend – Vegetativum)
  • Iberis-Amara (Völlegefühl und krampflösend)

Pflanzliche Mittel bei leichteren Darmbeschwerden und Reizdarm:

  • Kamille (krampflösend, entzündungshemmend, bakteriostatisch)
  • Flohsamenschalen als natürliche Regulation bei Durchfall und Verstopfung (positive Wirkung auf entzündungshemmende Bakterien: Flohsamen wirken quellend und formen den Stuhl, senken Cholesterin, und können den Blutzuckerspiegel positiv beeinflussen)
  • Anis, Fenchel, Kümmel (fördern die Verdauung, lindern Blähungen)
  • Pfefferminzöl (bei Reizdarm als Kapsel: löst Krämpfe, reduziert Blähungen, fördert die Gallenflüssigkeit)
  • Die Kombination von Kamille, Kümmel, Mariendistel, Angelika, Iberis Amara, Schöllkraut, Galgant, Curcuma gegen Darmkrämpfe gibt es als Kombination in Tropfenform zu kaufen.
  • Wermut Tropfen haben eine regulierende Wirkung auf den Gallenfluss. (antientzündlich, spasmolytisch)

Weitere Tipps gegen Bauchschmerzen & Co.

  • Bitte nicht schnell kauen, Sie verdauen dann schlechter. Als Faustregel gilt: JEDEN Biss 20 mal kauen! Versuchen Sie, immer als Letzte/r mit dem Essen fertig zu sein…
  • Abends nie nach 20 Uhr größere Speisen vertilgen: Die Verdauungsleistung ist eingeschränkt. Ihr Körper dankt es Ihnen, denn nachts können Hormone und Stoffwechsel besser regenerieren, wenn sie nicht von der Verdauung belastet werden.
  • Nicht ZUM Essen trinken. Sie verdünnen damit die Speisen und die Verdauungssäfte und verlängern dadurch die Verdauungszeit. Aber: reichlich trinken zwischen den Mahlzeiten ist gut für Sie.

Ständige Magenschmerzen / Bauchschmerzen?

Sollten die Beschwerden anhalten, ist ein Gang zu Arzt zu empfehlen.  In unserer Praxis bieten wir dafür unseren speziellen Magen-Darm-Check an.  

Beratung in unserer Praxis in Bonn

Melden Sie sich bei uns telefonisch
(0228 – 63 49 40) für Beratung und Termine.

Außerhalb unserer Öffnungszeiten nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Ihr Dr. med. Peter Strauven, 
Master of Science in Preventive Medicine

Weitere Artikel

Aktuelle Corona Situation: Impfungen!

  • Corona – Impfungen hier ab dem 7.6.2021.
  • Wir nehmen bis Mitte September 2021 KEINE neuen Patienten zum Corona-Impfen an!
  • Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr nehmen wir nicht zum Impfen an!

Wir danke für Ihr Verständnis, damit bei uns ein geordneter Impfablauf garantiert ist!