Schlafstörungen und Demenz

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Schlafstörungen und Demenz
In höherem Alter besteht häufig ein gestörter Tag-Nachtrhythmus. Kommen dann erste Alzheimer Symptome dazu, zeigen die Ergebnisse, dass bei diesen Probanden der Tag-Nachtrhythmus deutlicher gestört ist.

Warum gesunder Schlaf eine Demenz verhindern kann

Tieruntersuchungen belegen, eine gestörte innere Uhr führt zu Nervenzellreizung und sogar zu Nervenzellzerstörung. Patienten mit Alzheimer Erkrankung haben ebenfalls Störungen des Schlafes, einen gestörten Tag-Nachtrhythmus. Wie ist es aber, wenn wir umgekehrt denken: können Schlafstörungen bei hirngesunden Menschen, besonders über 65 Jahre, eher zu Morbus Alzheimer führen. Liegt hier ein Risikofaktor vor? Diese Frage stellte sich die Arbeitsgruppe um Musiek et al. aus St.Louis, USA, in der Ausgabe von JAMA-Neurology 2018.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=musiek+jama+neurol+2018

Für die aufwendige Studie wurden 189 gehirngesunde Probanden im Durchschnittsalter von 67 Jahren über vier Jahre vergleichend untersucht:

24 Stunden-Hirnaktivität, die Ablagerung von Amyloid (Marker für Alzheimer) mit der Amyloid Positronen-Emissions-Gehirntomographie, Rückenmarkflüssigkeiten waren nur einige wichtige Untersuchungskriterien.

Fazit:

in höherem Alter besteht häufig ein gestörter Tag-Nachtrhythmus. Kommen dann erste Alzheimer Symptome dazu, zeigen die Ergebnisse, dass bei diesen Probanden der Tag-Nachtrhythmus deutlicher gestört ist. Hieraus kommen die Autoren zu dem Schluss: eine Störung der inneren Uhr kann zur Entstehung von Alzheimer mit beitragen. Weitere Studien sind hierzu erforderlich und: Diagnose und Behandlung von Schlafstörungen sind frühzeitig anzugehen, um besonders Nervenstörungen des Gehirns zu vermeiden.

In unserer Praxis können wir mit der ambulanten Screening Schlafmessung (Polygraphie) frühzeitig Schlafstörungen aufdecken, wie zum Beispiel das Apnoe-Syndrom (atemaussetzes Syndrom) mit Sauerstoffverlust während der Nacht. Unerlässlich ist allerdings zusätzlich eine engagierte ausführliche Anamnese und ärztliche Untersuchung mit Laboruntersuchung. Unklare Befunde werden im Schlaflabor (stationäre aufwendige Messung) abgeklärt.

Schlafmedizin ist einer unserer Praxis-Schwerpunkte. 
Gerne können Sie einen Termin bei uns vereinbaren. 

Literatur:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=musiek+jama+neurol+2018

 

Beratung in unserer Praxis in Bonn

Melden Sie sich bei uns telefonisch
(0228 – 63 49 40) für Beratung und Termine.

Außerhalb unserer Öffnungszeiten nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Ihr Dr. med. Peter Strauven, 
Master of Science in Preventive Medicine

Weitere Artikel

Aktuelle Corona Situation: Impfungen!

  • Corona – Impfungen hier ab dem 7.6.2021.
  • Wir nehmen bis Mitte September 2021 KEINE neuen Patienten zum Corona-Impfen an!
  • Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr nehmen wir nicht zum Impfen an!

Wir danke für Ihr Verständnis, damit bei uns ein geordneter Impfablauf garantiert ist!