Vorsorge per Ultraschall: Schlaganfall vorbeugen!

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Schlaganfall vorbeugen
Mit der neuartigen digitalen Ultraschall-Technik die Halsschlagader besser messen und beurteilen

Innovative Technik in meiner Praxis:

Zum Beispiel mit der neuartigen digitalen Ultraschall-Technik (Quality Intima media thickness= QIMT) die Halsschlagader besser messen und beurteilen (hoher unabhängiger Risikofaktor für Herzkreislaufkrankheiten und Schlaganfall). Mit dem Ultraschall Gerät MyLAB 60 befindet sich jetzt ein Ultraschall-Gerät der neuesten Generation in meiner Praxis im Einsatz.

Einsatzmöglichkeiten in der Prävention:

  • Ultraschall der Halsschlagader: innovative Diagnostik der Innenhaut der Halsschlagader = Quality Intima Media Thickness= QIMT; mit sofortiger Auswertung in Bezug zu Alter und Geschlecht (Grenzwerte). Bessere Messwerte, geringerer Zeitaufwand (Herzkreislaufrisiko/Schlaganfall Risiko gut hieraus bestimmbar)  
  • Ultraschall Abdomen Bauchorgane – Hochauflösend
  • Ultraschall des Herzens mit Duplexsonographie
  • Ultraschall der Schilddrüse Hochauflösung mit zusätzlicher spezieller Gefäßdarstellung
  • Ultraschall Genitalorgane

Wann ist Ultraschall sinnvoll für die Vorsorge?

  • Ab 30 Jahren: Untersuchung der Schilddrüse bei unklaren Beschwerden; die Schilddrüsenwerte müssen nicht verändert sein! Unklare Magen-, Darmbeschwerden, Ausschluss Gallensteinerkrankungen; bei Fragestellungen faniliäre Erkrankungen (Fettstoffwechsel, Hodentumor, Fettleber, Schilddrüse u.a.) 
  • Ab 40 Jahren: bei Fettstoffwechselstörung familiär, Rauchern, Übergewichtigen u.a.: vor allem Halsschlagader, und in der Krebsvorsorge (Nieren, Lymphknoten, zum Beispiel).
  • Ab 45 Jahren und darüber: generell als Krebsvorsorge 1x Jahr und bei Risiko Bluthochdruck, Diabetes, Übergewicht, Rauchen, Fettstoffwechselstörung, Leber-, Gallestoffwechselstörung u.a.
  • Generell: Bei bestimmten medizinischen Fragestellungen: u.a. Gefässerkrankungen, Stoffwechselstörungen, Ausschluss Tumoren-, Lymph-, Blutkrankheiten u.a.

Noch bessere Diagnostik verbunden mit modernster Technik.

Ganzheitliche Medizin bedeutet hier für meine Praxis: In dem von mir geführten ganzheitlich umfassenden Gesundheitskonzept besitzen diese neuen, modernen Untersuchungstechniken der Schulmedizin einen hohen Stellenwert in Untersuchung und Therapie; zum Wohle des Patienten und Interessenten!

Links:

http://www.youtube-nocookie.com/embed/olygXNKcPC8?rel=0

Beratung in unserer Praxis in Bonn

Melden Sie sich bei uns telefonisch
(0228 – 63 49 40) für Beratung und Termine.

Außerhalb unserer Öffnungszeiten nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Ihr Dr. med. Peter Strauven, 
Master of Science in Preventive Medicine

Weitere Artikel

Aktuelle Corona Situation: Impfungen!

  • Corona – Impfungen hier ab dem 7.6.2021.
  • Wir nehmen bis Mitte September 2021 KEINE neuen Patienten zum Corona-Impfen an!
  • Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr nehmen wir nicht zum Impfen an!

Wir danke für Ihr Verständnis, damit bei uns ein geordneter Impfablauf garantiert ist!