Chronischer Durchfall: Abklärung mit Strategie

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Darm Durchfall
Blähungen, Durchfall, Reizdarm: häufige Ursache ist eine bakterielle Fehlfunktion. Durch die neue metagenomische (DNA) Stuhldiagnostik: bessere Diagnostik und Therapiemöglichkeiten!

Chronischer Durchfall tritt immer häufiger in unserer Gesellschaft auf. Die Ursachen sind in den meisten Fällen nicht immer einfach aufzudecken.

Es bedarf einer systematischen Strategie. Am Anfang steht immer die ausführliche Befragung durch den Arzt. Die benötigt Zeit! Hier einige wichtigen Fragen, die ich in meiner Praxis immer stelle:

  1. Wie lange hält der Durchfall an?
  2. Hat der Durchfall plötzlich begonnen oder ist er erst mit Unterbrechung aufgetreten?
  3. Wie oft tritt täglich Durchfall auf?
  4. Tritt mit dem Stuhl auch Blut und Schleim auf?
  5. Wie ist der Stuhl: fest, geformt, breiig, wässrig? Wann treten während des Tages oder sogar in der Nacht Durchfälle auf?
  6. Tritt Durchfall in Verbindung mit der Aufnahme von Nahrungsmitteln auf (Verdacht auf LebensmittelintoleranzLaktose, Fruktose, Sorbit); Es wird auch nach Ess-, und Trinkgewohnheiten gefragt.
  7. Tritt Durchfall vermehrt auf bei Stress?
  8. Waren Sie in der letzten Zeit im Ausland und wenn ja, wo?
  9. Gibt es in der Familie Durchfallerkrankungen oder Magen-, Darmerkrankungen?
  10. Werden Medikamente eingenommen: wenn ja, welche?
  11. Bestehen weitere Erkrankungen?

Eine sorgfältige körperliche Untersuchung einschließlich einer Ultraschalluntersuchung des Bauches schließt sich immer an. Eine Spezial-Stuhluntersuchung (Blut im Stuhl Test, Darmoberflächendiagnostik – Leaky gut, Entzündung-Calprotectin, pathologische Pilze u.a.) sowie Spezial-Laboruntersuchung (Entzündung, Organdiagnostik, Resorption-Vitamine bis zu Transglutaminase IGA, Chromogranin, Tryptase) je nach Fall schließen sich an. Inwieweit dann eine Dickdarmspiegelung (Schleimhautbiopsie) oder Magenspiegelung (Schleimhautbiopsie Duodenum) auch noch durchgeführt werden muss, ist von Fall zu Fall verschieden.

Das A und O der Abklärung bei chronischem Durchfall ist und bleibt eine geduldige, vor allem strategische, durchdachte Abklärung durch den in diesem Bereich erfahrenen Arzt. Dies benötigt Zeit! Diese nehme ich mir gerne für Sie!

Beratung in unserer Praxis in Bonn

Melden Sie sich bei uns telefonisch
(0228 – 63 49 40) für Beratung und Termine.

Außerhalb unserer Öffnungszeiten nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Ihr Dr. med. Peter Strauven, 
Master of Science in Preventive Medicine

Weitere Artikel

Aktuelle Corona Situation: Impfungen!

  • Corona – Impfungen hier ab dem 7.6.2021.
  • Wir nehmen bis Mitte September 2021 KEINE neuen Patienten zum Corona-Impfen an!
  • Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr nehmen wir nicht zum Impfen an!

Wir danke für Ihr Verständnis, damit bei uns ein geordneter Impfablauf garantiert ist!